Erasmus für Jungunternehmen

Das europäische Austauschprogramm für Unternehmer und Unternehmerinnen

Bild mit Logo
© JW

EU-weit vernetzen - von Profis lernen - erfolgreich gründen

Bewerbung ist laufend möglich

Das EU-Programm "Erasmus für Jungunternehmen" unterstützt Unternehmensgründer und Gründerinnen sowie Jungunternehmen dabei, einschlägige Kompetenzen zu erwerben und ein internationales Netzwerk aufzubauen.

Gerade in der Vorgründungsphase ist es essenziell, dass sich die angehenden Unternehmer und Unternehmerinnen der großen Chancen, aber auch Risiken einer Selbstständigkeit bewusst werden. Durch dieses Programm können sie wichtige Erfahrungen von erfolgreichen Unternehmen sammeln.

Info zu Covid-19

Das Programm Erasmus für Jungunternehmen läuft weiter und Bewerbungen sind möglich. Jedoch sind die Austausche an mögliche Reisebeschränkungen gebunden. Bitte wendet Euch mit Fragen direkt an erasmus@wko.at. Aktuelle Informationen zu Reisewarnungen und Reisebeschränkungen finden Sie auf der Webseite des Außenministeriums.

Wer kann teilnehmen?

Jungunternehmer und Jungunternehmerinnen: Personen, die planen, ein eigenes Unternehmen zu gründen, oder die innerhalb der letzten drei Jahre bereits ein eigenes Unternehmen gegründet haben.

Erfahrene Unternehmen / Gastunternehmen: Unternehmer und Unternehmerinnen, die in der EU seit mehr als drei Jahren ein Unternehmen besitzen oder leiten.

Wie funktioniert das Programm?

Jungunternehmer und Jungunternehmerinnen reisen in ein anderes Land der EU und arbeiten dort in einem kleinen bzw. mittleren Unternehmen zusammen mit erfahrenen Unternehmer und Unternehmerinnen. Die EU unterstützt die Jungunternehmer und Jungunternehmerinnen mit einem finanziellen Zuschuss von bis zu 1.100 Euro / Monat - abhängig vom Aufenthaltsland.

Die 45 teilnehmenden Länder sind die 28 EU-Mitgliedsstaaten sowie Albanien, Armenien, Bosnien und Herzegowina, Mazedonien, Island, Moldawien, Montenegro, Serbien, die Türkei und die Ukraine.

Die Vermittlung der Jungunternehmen und der erfahrenen, gastgebenden Unternehmen erfolgt mit Hilfe von Vermittlungsstellen (in Österreich: Junge Wirtschaft - WKÖ).

Welche Vorteile bietet das Programm?

Jungunternehmer und Jungunternehmerinnen bekommen die Möglichkeit bis zu sechs Monate in  Klein- oder Mittelunternehmen (KMU) erfahrener Unternehmer und Unternehmerinnen in einem anderen EU-Mitgliedstaat zu arbeiten. Die Jungunternehmen können ihr internationales Netzwerk ausbauen und bei den erfahrenen Gastunternehmen Wissen über die Gründung und das Management von KMU erwerben.

Gastunternehmen erhalten Unterstützung beim Zugang zu neuen Märkten, erweitern ihr Netzwerk und profitieren von den Ideen und der Mitarbeit der Jungunternehmer und Jungunternehmerinnen. Oftmals bietet sich eine spätere Kooperation mit den Jungunternehmen an.

Wo bekomme ich mehr Informationen?

Die Vermittlung der Jungunternehmen sowie der gastgebenden Unternehmen erfolgt mit Hilfe von regionalen und nationalen Wirtschaftsorganisationen, die als Vermittlungsstellen fungieren.

In Österreich übernimmt die Junge Wirtschaft die Funktion der Vermittlungsstelle. Falls du Fragen hast, stehen wir dir gerne unter der Telefonnummer 05 90 900 - 4859 und erasmus@jungewirtschaft.at zur Verfügung!

Besuche auch die "Erasmus für Jungunternehmen" Facebook-Seite und unseren Youtube-Channel!

Weitere Informationen findest du außerdem auf der offiziellen Webseite des Programms Erasmus für Jungunternehmen, sowie auf der Webseite des OPEN-EYE-Netzwerks

>> Infos zum Bewerbungsprozess




Erasmus für Jungunternehmen ist eine Initiative der Europäischen Union. 

Das könnte dich auch interessieren:

Alexandra Pelka 

How did Alexandra find more than just a job, but a passion?

Mehr lesen

Erfahrungsbericht von Gründerin Alexandra Pelka 

„Nicht nur ein Job, sondern eine Leidenschaft“

Mehr lesen

Marko Haschej 2

Erfahrungsbericht Gastunternehmer

Mehr lesen