Rückblick: Africa Innovation Challenge 2019

Pitching Days in Kapstadt: 9. bis 22. September 2019

Küstenpanorama
© AWO

Die Pitching Days gehen ab Herbst in eine neue Runde: Dieses Mal geht es darum, innovative Lösungen und Technologien nach Afrika zu bringen. Im Rahmen der „AFRICA INNOVATION CHALLENGE“ werden Startups mit nachhaltigen Geschäftsideen gesucht, die im Boom-Markt Afrika skalieren wollen. Gemeinsam mit der Jungen Wirtschaft organisiert die AUSSENWIRTSCHAFT AUSTRIA die Teilnahme an einem zwei wöchigen Akzelerator-Programm in Kapstadt.

Programm

Hier lernen österreichische Startups…

  • ihre Geschäftsideen auf die tatsächlichen Bedürfnisse des afrikanischen Markts abzustimmen
  • die afrikanischen kulturellen „Vibes“ aufzunehmen und mit österreichischen Knowhow zu verbinden
  • die Erarbeitung eines maßgeschneiderten Aktionsplans für die Expansion in Subsahara-Afrika

10 österreichischen Start-ups wird die Möglichkeit geboten, ihre Geschäftsideen vor afrikanischen Akzeleratoren und Investoren zu präsentieren. Dabei erhalten die Teilnehmenden von Experten vor Ort wichtiges Feedback, ob ihre Geschäftsideen die tatsächlichen Bedürfnisse abdecken und in Afrika skalierbar sind.

Abgerundet wird die Reise durch die Teilnahme am SA Innovation Summit sowie ein Besuchs- und Mentoring-programm, bei dem die Teilnehmer die Möglichkeit haben, in das dortige Ecosystem einzutauchen und die kulturelle Komponente besser zu verstehen. Neben einem straffen Programm wird es die Gelegenheit geben, das berufliche Netzwerk vor Ort auszubauen.

Zielgruppe

Das ideale Start-up hat…

  • innovative nachhaltige Lösungen, die auch am afrikanischen Markt anwendbar sind
  • im Speziellen gesucht werden: AgriTech, BioTech, EduTech, FinTech oder Social Entrepreneurship
  • bereits Funding lukrieren können und
  • ist auf der Suche nach Folgeinvestment starkes Interesse das kulturelle und soziale Knowhow des afrikanischen Marktes aufzunehmen.

Bewerbungsprozess

Der Bewerbungsprozess erfolgt zweistufig. Sobald die Bewerbungsphase vorüber ist, werden alle eingegangenen Bewerbungen vorselektiert und die 12 Start-ups mit dem besten Fit zum Pre-Pitch Event eingeladen. Die Auswahl der besten Start-ups erfolgt dann im Rahmen des Österreichischen Exporttags am 25. Juni 2019, in der WKO, im Rahmen einer hochkarätigen Jury-Sitzung. Hier werden die besten 10 Start-ups ausgewählt, die kostenlos am Programm in Kapstadt teilnehmen können. Die Top 3 erhalten zusätzlich einen Reise- und Aufenthaltskostenzuschuss.

Der Weg zur Teilnahme

  • Anmeldung bis 1. Juni 2019
  • Die Junge Wirtschaft übernimmt die Teilnahmegebühr in der Höhe von 900 Euro für das Programm vor Ort Programm in Kapstadt.
  • Reise- und Aufenthaltskosten in Kapstadt sind nicht inkludiert und müssen von den Reisenden selbst bezahlt werden.

Die Veranstaltung erfolgt im Rahmen der Internationalisierungsoffensive go-international, einer Förderinitiative des Bundesministeriums für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort und der Wirtschaftskammer Österreich.

Das könnte dich auch interessieren:

© LINKA

Architektur, Fotografie & Sprache – ein erfolgreicher Erasmus Austausch in Prag 

Linda Pezzei und Martin Tuma setzen erfolgreich neue Projekte um

Mehr lesen

Opus Novo Nui

Digitalisierung in der Pflege: Andreas Frankl aus Graz berichtet von seinem erfolgreichen Erasmus Austausch 

Mehr lesen
Gabriele Gmeiner Markus Kraxner
© privat

Höchste traditionelle Handwerkskunst gepaart mit viel Kreativität – mit dem EYE Programm ins Ausland

Markus Kraxner und Gabriele Gmeiner berichten von ihrem erfolgreichen Business Austausch 

Mehr lesen